Führung und Management

Typische Teilnehmerfragen Die Teilnehmer erhalten sowie holen und erarbeiten sich Antworten auf ihre Fragen. Hier exemplarische Teilnehmerfragen:

  • Wie kann ich meinen Führungsstil und den meiner nachgeordneten
    Führungskräfte diagnostizieren und verbessern? Wie kann ich meine
    Stilbandbreite erweitern?
  • Wie hoch ist meine Führungseffizienz und wie kann ich sie erhöhen?
  • Wie schaffe ich es, die Individualität meiner Mitarbeiter optimal zu managen?
  • Warum und wann ist Delegation und Partizipation sinnvoll?
    Wann ist Anweisung/Unterstützung nötig?
  • Wie kann ich kontrollieren, ohne zu demotivieren?
  • Wie bekomme ich Antworten auf die Frage
    „Wie wirke ich auf meine Mitarbeiter?”, um so mein Führungsverhalten
    zu verbessern?
  • Wie führe ich unkooperative Mitarbeiter, zum Beispiel solche, die sich einen
    Informationsvorsprung reservieren?
  • Wie kann ich einen Mitarbeiter, der menschlich abseits steht, in eine Gruppe
    integrieren?
  • Wie erhalte ich bewertbare Ziele?
  • Wie führe ich junge Mitarbeiter, die sich überschätzen?
  • Wie ist es zu schaffen, dass der Vorstand die Leistung und Ansichten seiner
    Führungskräfte objektiv einschätzt?
  • Wie erzeuge ich bei Mitarbeitern unternehmerisches Denken und Handeln?
  • Wie kann ich unsere Unternehmenskultur diagnostizieren und beeinflussen?
  • Wie setze ich die Trainingsergebnisse und Ideen dauerhaft in meine Praxis um?
Ziele Die Teilnehmer verfügen nach Abschluss des Trainings über die Voraussetzungen, um

  • mit Hilfe von Testergebnissen den eigenen Führungsstil zu diagnostizieren und Folgerungen daraus zu ziehen.
  • die Führungseffizienz durch Anpassen des Führungsstils an den Reifegrad der Mitarbeiter zu erhöhen.
  • persönliche Werte und das Wertesystem des Unternehmens zu überprüfen und gegebenenfalls zu verändern.
  • ziel- und reifegradspezifisch zu kontrollieren.
  • Führungsereignisse zu analysieren, Fehlverhalten in Führungssituationen zu diagnostizieren, seine Auswirkungen zu beschreiben und Lösungen vorzuschlagen.
  • den Chef effizienter zu beeinflussen.
  • zu registrieren, wenn Entscheidungsprozesse in Gruppen durch Gruppendruck gefährdet werden und diese Gefahr zu verringern.
  • die für Effizienz erforderlichen unterschiedlichen Persönlichkeiten zu einem Team zu formen.
  • unternehmerische und engagierte Mitarbeiter zu entwickeln.
  • die persönlich wichtigen Anregungen des Trainings in die Praxis umzusetzen und sich dabei nicht selbst zu sabotieren.

Zurück zu Seminarbausteine