Das Mitarbeitergespräch: Mitarbeiter auswählen und integrieren, Mitarbeiter beurteilen und fördern

Typische Teilnehmerfragen Die Teilnehmer an dem Training „Das Mitarbeitergespräch“ holen sich Antworten auf Fragen wie:

  • Wie kann ich bei der Auswahl meiner Mitarbeiter treffsicherer werden?
  • Wie kann ich meine Auswahl-Entscheidungen objektivieren?
  • Wie formuliere ich die Ziele, die hinter den Anforderungen für einen neuen Mitarbeiter stehen?
  • Wie führe ich einen qualifizierten neuen Mitarbeiter optimal ein?
  • Was bringt eine methodische Mitarbeiterbeurteilung dem Mitarbeiter, der Führungskraft, dem Unternehmen?
  • Wie führe ich ein erfolgreiches Mitarbeitergespräch? Wie bereite ich es vor und werte es aus?
  • Wie gehe ich mit schwierigen Situationen im Mitarbeitergespräch um?
  • Nach welchen Kriterien sollen Mitarbeiter für Weiterbildungsmaßnahmen ausgewählt werden?
  • Welche Förderungsmöglichkeiten gibt es, welchen Erfolg versprechen sie?
  • Wie setze ich die Erkenntnisse aus diesem Training dauerhaft in die Praxis um?
Ziele Die Teilnehmer verfügen nach Abschluss des Trainings über die Voraussetzungen, um

  • den Wert der wichtigsten Methoden zur Eignungsfeststellung beurteilen zu können.
  • Kriterien zur Analyse von Bewerbungsunterlagen sowie zum Aufbau eines Einstellungsgesprächs anzuwenden.
  • Auswahlentscheidungen objektiver und treffsicherer zu fällen.
  • neue Mitarbeiter optimal einzuführen.
  • die wesentlichen Ziele einer Mitarbeiterbeurteilung schriftlich zu formulieren.
  • Mitarbeiter- und Fördergespräche auf der Basis von Zielvereinbarungen zu führen. Mitarbeitergespräche und schwierige Beurteilungssituationen mit einem nützlichen Ergebnis motivierend abzuschließen.
  • mögliche Fehler bei der Mitarbeiterbeurteilung zu erkennen und zu vermeiden.
  • Mitarbeiter entsprechend ihrem Reifegrad zu fördern.
  • ein systematisches Verfahren zur Entwicklung, Durchführung und Erfolgskontrolle von Fördermaßnahmen zu handhaben
  • das Weiterbildungsbudget effizienter einzusetzen und die persönlich wichtigen Anregungen des Trainings in die Praxis umzusetzen, ohne sich dabei selbst zu sabotieren.

Zurück zu Seminarbausteine